Astrid Engel

Architektin

Staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz

Die Architektin als Kuratorin

des Baukultur-Denkmals „Mindener Villenkreis“

Keine Angst vor alten Gemäuern

Architektin Astrid Engel beim Besichtigen eines Gutshauses

Die Architektin als Innovationsmacherin

Ausgezeichnet als eines der zehn besten Innovationsprojekte in NRW 2023

Dick einmummeln und fertig?

Gebäude dämmen, aber richtig: Was ist wichtig? Was nützt wirklich? Was ist Quatsch?

Der schnelle Impulsvortrag von Architektin Astrid Engel

Interessiert an sozialen Wohnprojekten?

Ob Sie nur eine Frage haben zum Thema Nachbarschaftshäuser oder sich selbst mit dem Gedanken tragen, ein soziales Wohnprojekt ins Leben zu rufen: Die Quartierplaner sind immer die richtige Adresse für Informationen.

Die offenen Briefe der Quartierplaner an
Bauherren, Architekten, Stadtplaner und Projektentwickler

Intransparenz – nicht nur bei Clankriminalität, Multihalle und Rathaussanierung

Der Leserbrief, der nicht im Mindener Tageblatt erschien (mehr dazu siehe blauer Infokasten unten)Die Mindener Behörden mauern und zeigen sich intransparent So lautet "Der Standpunkt" im Mindener...

So rot wie das Red Light Lab selbst: Motiv-Serie voller Heimatpflege mit Herz

"Wir knipsen das Rotlicht wieder an": das Konzept der Quartierplaner, Architektin Astrid Engel, für die künftige Nutzung des Rampenloch-Areals in Mindens Oberer Altstadt – hier zum Download...

Was würde Mindens Stadtplanung in genau dieser Situation sagen?

In Minden steht man oftmals da und blickt neidisch rüber nach Hamburg: Ja, da ist alles besser – da ist alles schöner – alles größer – da läuft alles wie von alleine ... Stimmt ja gar nicht! In...

Die Millionen-Euro-Frage: Stadt Minden schürt Gerüchteküche weiter an

Redaktioneller Hinweis am 02. Dezember 2019 Seit November 2019 liegen den Autoren dieser Webseite Dokumente vor, die den genauen Kaufpreis, den die Stadt Minden für den Zwischenerwerb der...

Was nun? Was tun? Wie weiter in Sachen Rampenloch?

Ich habe viel Resonanz bekommen zu meinem Brandbrief vom 20. Februar 2019. Viel zustimmendes Feedback, nach dem Motto "Herrje, du hast recht, warum sagst du das jetzt erst?" Oh, ‘tschuldigung! Ich...